Ein Geburtstags-Jubilar für den FSV Martinroda

Die Geburtstagskerzen brennen: Heute gratuliert der FSV Martinroda einem neuen Vereinsmitglied zum 52. Geburtstag – herzlichen Glückwünsch, Heiko Nowak. Dass der Name im Verein so noch nicht geläufig ist, dürfte sich mit dem heutigen Tage ändern. Denn Heiko Nowak tritt die Nachfolge des ausgeschiedenen Robert Fischer an und ist künftig für die Oberliga-Mannschaft des FSV Martinroda verantwortlich.

Mit Martinroda verbinden den ehemaligen Defensivspieler des FC Rot-Weiß Erfurt auch familiäre Bande. Sein Sohn Tom steht bereits in seiner sechsten Saison als Abwehrspieler für den FSV auf dem Rasen. Über ihn sei auch der Kontakt zu Heiko Nowak zustande gekommen, der ab sofort den seit Mittwoch vakanten Cheftrainerposten besetzen wird, wie der sportliche Leiter Dirk Keller erklärt. Der FSV Martinroda, der in den letzten Jahren eine rasante Entwicklung nahm, zeigt sich äußerst glücklich darüber, mit Heiko Nowak einen erfahrenen Fußballtrainer gefunden zu haben, der selbst auf eine lange Karriere als Spieler zurückblicken kann.

In seiner Jugend war der gebürtige Hoyerswerdaer für die DDR-Juniorenauswahl am

Ball. Als Fußballprofi kickte Heiko Nowak für den BFC Dynamo und später für die BSG Aktivist Schwarze Pumpe. In der zweithöchsten Spielklasse des DDR-Fußballs brachte es der Defensivspieler auf über 100 Einsätze. Danach wechselte Heiko Nowak zum FC Rot-Weiß Erfurt und trat dort acht Jahre in der dritthöchsten Spielklasse im deutschen Fußball gegen den Ball. Mit 32 Jahren beendete Heiko Nowak seine aktive Karriere, um sich einer weiteren Leidenschaft zu widmen – dem Coaching. Beim FC Rot-Weiß Erfurt trainierte er fortan mehrere Jahre die U19-Junioren, arbeitete als Co-Trainer der ersten Mannschaft und war sogar kurzzeitig als Cheftrainer der ersten Mannschaften von Erfurt und Chemnitz eingesetzt sowie im Amateurbereich tätig. Weitere Jahre verbrachte er als Nachwuchskoordinator beim Chemnitzer FC und zuletzt als Leiter des Nachwuchsleistungszentrums des FC Carl Zeiss Jena.

Nun nimmt der erfahrene Fußballlehrer die Herausforderung an, mit Martinroda den Klassenerhalt zu schaffen. Bereits am kommenden Dienstag stellt sich Heiko Nowak im Rahmen des Trainings der Mannschaft vor, die er ab sofort leiten wird. Bei einer Stipvisite zum gestrigen Auswärtsspiel in Eilenburg konnte sich der erfahrene Fußballtrainer bereits einen ersten Eindruck von der Mannschaft verschaffen.


Wir heißen den Geburtstags-Jubilar Heiko Nowak herzlich in der FSV-Familie willkommen und freuen uns auf die Zusammenarbeit mit ihm!

Bildquelle: https://www.dfb.de/datencenter/personen/heiko-nowak/trainer

FSV MARTINRODA e.V.

Heydaerstraße 25

98693 Martinroda

info@fsv-martinroda.de

  • Facebook
  • Instagram