Fußballvorschau FSV Martinroda 24.-25.10.2020

Und wieder ist unser gastgebender FSV in einem Oberligavergleich gefordert. Am Samstag 14.00 Uhr treffen die „ Sandhasen“ auf den VfB 1921 Krieschow. Die Lausitzer für viele überraschend gut in die Saison gestartet, haben ihre bisherigen 7 Spiele mit 5 S/ 1 U und der in der Vorwoche gegen den VfL Halle 98 erlittenen Heimniederlage abgeschlossen. 4 mal am Platz an der Sonne der Tabelle, kostete das letzte Spiel die Tabellenführung. Dennoch schaut man neidisch auf das bisher Erreichte der Gäste. 16 Punkte und das Torverhältnis von 20-7 spricht einiges über die Qualität von Krieschow. Unsere Mannschaft hat in den letzten beiden Spielen den Focus in die Abwehr verlegt. Das dadurch in der Offensive die Trefferquote litt, hofft man in dieser Begegnung mit anderer Herangehensweise abstellen zu können. Das Leistungsvermögen nahe zu aus zu schöpfen, muss der Anspruch an jeden Spieler sein. Die Bereitschaft Leistung, Einsatz und Willen in die eigenen Aktionen zu bringen, darauf hofft man im Martinrodaer Sportpark. Spielerische Lösungen mit Ideen und Überraschungsmomenten, die Sicherheit am und mit dem Ball, Floskeln ja, aber allwöchentlich für Gesprächsstoff sorgend beim Martinrodaer Anhang. Das es nun ausgerechnet gegen ein derzeitiges Spitzenteam am 9. Spieltag klappen soll, warum nicht. Das Trainergespann hat unter der Woche alles versucht die Mannschaft auf diesen Gegner einzustimmen. Das bisher einzige Spiel gegeneinander verlor unsere Mannschaft in der abgebrochenen Vorsaison in Krieschow mit 0-5, als man lange in Unterzahl spielen musste. Besonders acht geben muss unsere Defensive auf Andy Hebler,der es schon auf 8 Saisontreffer bringen konnte. Wie immer soll Fairness an oberster Stelle stehen. In der jetzigen Zeit gibt es weit aus schwerwiegendere Probleme die es zu bewältigen gibt. Ein Erfolg unserer Mannschaft könnte das eine oder andere Gesicht zum Aufhellen bringen. Anstoß ist am Samstag um 14.00 unter der Leitung von Schiedsrichter Benjamin Seidl Unsere 2. Mannschaft verlor letzte Woche bei der stark aufspielenden Rudolstädter 2. mit 2-3. Jetzt ist am Sonntag Langewiesen zu Gast. Der Tabellennachbar hat sich mit einigen Akteuren verstärken können und hofft auf eine bessere Platzierung als im Vorjahr. Beide Teams weisen 6 Punkte aus. Spielbeginn am Sonntag 15.00 Uhr unter der Leitung von SR Stöcklein Text: J. Krogel


Foto: Karim El Boujdaini

FSV MARTINRODA e.V.

Heydaerstraße 25

98693 Martinroda

info@fsv-martinroda.de

  • Facebook
  • Instagram