top of page

Kreisoberliga Mittelthüringen: Letzter Spieltag 2023/2024

Nun ist die erste Spielzeit nach dem Rückzug vom Fußball auf Landesebene fast schon wieder Geschichte. Allem Unken zum Trotz, Barrieren zum Anfang im Verein, Fragen über Fragen, die auch jetzt zum Ende der Saison noch nicht alle beantwortet sind, der FSV MARTINRODA

hat den Neustart trotz vieler Vorbehalte sehr gut hinbekommen.

 

Es ist den Verantwortlichen nicht hoch genug anzurechnen, dass sie das in sie gesetzte Vertrauen mit einem erfolgreichen Abschneiden rechtfertigen konnten. Vergessen wir die vielen personellen Lücken über die gesamte Saison, egal was dem Trainerteam Eckardt, Müller und Witzel an Personal zur Verfügung stand, gejammert wurde nie. Sogar, als im Spiel letzte Woche in Teichel nicht nur die Hand gezählten elf Spieler fehlten, es waren sogar dreizehn, eine Spielabsage kam dennoch nicht in Frage. Kompliment dafür, und überhaupt ein großes Danke für das Gelingen einer durchaus guten Saison.

 

Seit dem 19. Spieltag hält sich die Mannschaft konstant auf dem neuntem Tabellenplatz. Eine Serie von acht ungeschlagenen Spielen haben nicht viele Vereine dieser KOL aufzuweisen. Was wäre sogar möglich gewesen, wenn man nicht jede Woche mit einem ungewissen Kader ,,planen“ hätte müssen? Das Beste daraus hat die Mannschaft trotzdem gemacht. Vergessen sollten wir nicht, dass der FSV Martinroda den großen DREI der Staffel einiges an Punkten abgenommen hat. Gerade in diesen Spielen konnte man die Möglichkeiten der Mannschaft spüren.

 

Nun ist die Saison fast vorbei. Mit dem FSV Gräfenroda stellt sich der Tabellenvierte im Martinrodaer Sportpark vor. Einige ihrer Akteure mit Martinrodaer Vergangenheit kommen zum letzten Saisonspiel an die Wirkungsstätte ihrer erfolgreichsten Zeit als Fußballer zurück.

 

Das Hinspiel gewannen die Schützlinge von Marcel Hielscher mit 5-1 um einiges zu hoch, weil extrem effizient bei den Toren agiert wurde. Unsere Mannschaft würde sich gern für diese Niederlage revanchieren. Wie immer steht die Frage bis zum Anpfiff im Raum, „wer kann spielen“. Bis jetzt hat unsere Mannschaft 36 Punkte auf dem Konto. Zurzeit auf Tabellenplatz 9, ist sogar noch Platz 8 oder im ungünstigsten Fall auch nur Platz 10 möglich.

 

Wünschen wir unserer Mannschaft ein positives Ergebnis im so hoffen wir fairem Wettstreit mit den Gästen aus Gräfenroda. Mit dem erfahrenen Schiedsrichter Daniel Büttrich und seinen Assistenten S. Unger und M. Haag sollten beide Mannschaften die Fairness in den Vordergrund stellen.

 

Nach der Saison ist vor der Saison. Unser Verein bastelt schon eifrig für die neue Spielzeit. Drei neue Akteure aus der Rubrik ,,Jugend forscht“ sind schon eingetütet. So ganz ohne Fußball geht es in nächster Zeit aber nicht. Die EM steht an und da sind die meisten dann Fan für ein Team.

 

Am Sonntag, Anpfiff 14.00 Uhr, laufen die letzten 90 Minuten dieser KOL Spielzeit.

 

Text: J. Krogel



71 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page