Vorschau zum letzten Spieltag in der Staffel Süd des NOFV

Wenn morgen, am 18.06.22, gegen 15.45 Uhr Schiedsrichter Michael Wilske das Spiel zwischen unserem FSV Martinroda und den Gästen vom FC Oberlausitz Neugersdorf abpfeift, ist das Abenteuer Oberliga der vergangenen drei Spielzeiten zunächst einmal Geschichte.

Lange hat man im Verein gehofft, die personelle Lage wird sich vielleicht doch noch zum Guten wenden. Die Hoffnung stirbt zwar immer zuletzt, aber für unser Team war eigentlich mit der unglücklichem Niederlage in Grimma der Beginn des freien Falles nicht mehr aufzuhalten. Sporadisch flackerten noch einmal die Hoffnungswünsche in den darauf folgenden Spielen. Nimmt man die Spiele gegen Erfurt und in Plauen einmal heraus, war in allen anderen Spielen weitaus mehr drin als der letztlich eingefahrene Ertrag. Fünf Führungen reichten nicht aus um die Punkteausbeute zu verbessern, gab sie leichtfertig oder auch aus Mangel an Alternativen zur Auffrischung von der Bank noch ab. Eine grobe Analyse weist aus, dass vom Stammpersonal ca. 6-7 Akteure in den Startformationen nicht zur Verfügung standen. Eine lange Verletztenliste, Sperren, private Gründe etc., was Trainer Robin Krüger kaum Alternativen ließ. Wer zur Verfügung stand, musste spielen.

Dennoch sollten wir nicht vergessen, was der FSV Martinroda trotzdem, dennoch und eigentlich geleistet hat. Im Ensemble dieser Oberliga tummelten sich Mannschaften mit höherklassiger Geschichte, ganz anderen Möglichkeiten in der Infrastruktur und Einzugsgebieten. Unterstützen wir unsere Mannschaft im vorerst letzten Auftritt in der Oberliga. Lassen wir sie mit einem guten Gefühl aus der Saison gehen und sie nach dem Abpfiff gebührend hochleben.

Unser Gegner sammelte aus den letzten fünf Spielen sechs Punkte, unser Team im Durcheinander der Ansetzungen immerhin fünf Zähler. Neugersdorf besiegte Sandersdorf im letzten Spiel 3-1, während unsere Mannschaft bei Fahner Höhe ein beachtliches 1-1 erkämpfen konnte. Unsere Gäste zwischenzeitlich 3. in der Tabelle, hielt sich im Saisonverlauf zwischen Platz 8 und 13 in gesicherten Regionen auf. Was kann Trainer Robin Krüger in seinem letzten Spiel für den FSV Martinroda für Personal aufs Feld schicken? Wir werden sehen, wer noch einmal mit Einsatz und Spielfreude für seinen Verein zur Verfügung steht.

Text: J. Krogel



64 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen