A-Junioren erreichen Pokalhalbfinale

Vergangenen Sonntag stand auch für unsere A-Junioren ein Pokalspiel an. Der VfB Apolda wurde ihnen zugelost. Soviel vorweg: Unsere Jungs haben das Pokalhalbfinale erreicht, doch die erste Halbzeit gehörte Apolda. Lest hier den ausführlichen Bericht unseres Co-Trainers Tony.


Wir waren nicht präsent und unkonzentriert auf dem Platz. Durch Glück gingen wir in der 11. Minute in Führung: Nach einer Ecke von Leo blieb der Ball durch den starken Wind lange in der Luft liegen. Der Torwart unterschätzte den Ball und dieser fiel hinter ihm im Tor. Jeder zweite Ball von uns landete beim Gegner und dieser drängte auf den Ausgleich, weshalb wir in der 32. Minute eine Umstellung vornehmen mussten (Max für Andrej). Nachdem wir das Zentrum ausgefüllt hatten und nur noch mit einer Spitze spielten, rollte der Ball besser bei uns und wir erarbeiteten uns ein paar Chancen. Die zweite HZ begonnen wir, wie wir die erste Hälfte beendet hatten. Apolda hatte Anstoß und spielte den Ball nach hinten. Wir setzten den Gegner unter Druck und Philipp gewann links außen den Ball, setzte sich bis auf Grundlinie durch und schob den Ball in den Rückraum der Abwehr, wo Leo einlief und nur noch die Kugel einschieben musste. Bei Standards war Apolda gefährlich und somit erzielten sie nach einer Ecke den Anschlusstreffer. Wir ließen uns nicht unter Druck setzen und spielten unser Spiel weiter. Wir hatten mehrere Chancen, die wir liegen ließen. Nachdem wir einen Angriff des Gegners unterbunden hatten, spielten wir einen schnellen Konter über Leo, dieser erhielt einen schönen Pass in den Lauf und nahm Fahrt auf, legte mit Tempo den Ball am Gegner vorbei und im 1 vs.1 gegen den Keeper schob er die Kugel ins flache Eck zum 3:1 ein. Ein erneuter Angriff konnte der Gegner nur mit einem Pass zum Torwart lösen. Dieser wollte das Leder nach vorne klären, unglücklicherweise konnte ein eigener Spieler nicht mehr ausweichen und wurde angeschossen, somit wurde der Ball über den Keeper ins eigene Tor abgefälscht. Apolda gab nicht auf und suchte immer wieder Möglichkeiten um ein Tor zu erzielen. Nach einer erneuten Ecke wurde der Ball geblockt und der zweite Ball wurde zum 2:4 Endstand verwandelt.

Bis auf eine kleine Situation war es sonst ein faires Spiel unter der guten Leitung des Schiedsrichters!




118 Ansichten

FSV MARTINRODA e.V.

Heydaerstraße 25

98693 Martinroda

info@fsv-martinroda.de

  • Facebook
  • Instagram