B-Junioren siegen im Testspiel gegen den TSV Aubstadt

Unser letztes Testspiel vor dem durch das kommende Pokalwochenende geprägten Einstieg in die Pflichtspiele hatten wir am 05.09.2020 gegen den TSV Aubstadt, dessen bei uns zu Gast weilende U17 aktuell in der BOL Unterfranken kickt. Beide Mannschaften wollten ausgiebig Varianten testen, so dass wir die 80 Min in 4 Viertel teilten und alle 18 Jungs bei uns eingesetzt wurden.

Nach einem Abtasten auf Augenhöhe gab es eine furiose Aktion, in der Lennard über rechts zur Grundlinie strebte, querlegte auf Florian, der so in der 6. Min unsere Führung besiegeln konnte. Die Gäste gingen aber sofort zum Gegenschlag über, den Eric in der 8. Min nur notbremsen konnte, was ihm Dunkelgelb einbrachte. Der daraus resultierende Gästefreistoß ging glücklicherweise drüber und in der 9. Min zeigte eine neuerlich gute Aktion von Elias rechts auf Florian durchsteckend, dass wir den Zug zum Tor aufrechterhielten. Levi testete in der 11. Min mal aus der zweiten Reihe, so dass wir bereits in dieser frühen Phase des Spiels einschätzen konnten, dass sich der Testkick lohnen würde. Sehr wertig, Einstellung auf beiden Seiten stimmte, ausgewogene Spielanteile und Individualleistungen – hier würden individuelle Fehler und Nachlässigkeiten über Sieg und Niederlage entscheiden. Eine solche kam zu unseren Gunsten in der 13. Min zum Tragen. Florian lässt von rechts auf Luca tropfen und der gibt dem „Kullerball“ nur noch die Richtung – 2:0 und damit zumindest ein statistisches Absetzen vom Gegner. Mit einer satten Chance für Philipp halblinks aus 25 m in der 20. Min ging es in die erste Trinkpause.

Mit kleinen Nachjustierungen ging’s ins zweite Viertel. Leider klingelte es in der 24. Min dann bei uns im Kasten. Robert kann im Eins gegen Eins noch den ersten Abschluss unterbinden, der Querschläger wird aber aufgegriffen und Max kann leider den zweiten Ball nicht am Übertreten der Linie hindern. Dann war bis zur Halbzeit wenig Außerordentliches zu verzeichnen, Heimtruppe und Gäste neutralisierten sich in weiten Bereichen.

Dann Block- und Systemwechsel bei uns, aber auch die Dreierkette und die geistig frischen Newcomer hatten guten Zugriff auf den Gegner. 44. Min Elias solide Chance über links in die Box einlaufend, aber auch Janniks Fackel in der 46. Min zentral aus 20 m satt abgezogen – hätte beide ein Tor verdient. Lennox‘ Freistoß in der 54. Min war eine ganz enge Kiste – aber vor allem zwei, drei weitere gute Offensivaktionen zeigten, dass die Jungs wollten und noch da waren. Als Alexander in der 57. Min aber, von Elias bedient, eine Großchance nicht unterbrachte, hofften wir schon, dass sich das nicht noch rächen würde. Aber Robert hielt uns in der 60. Min ganz souverän im Spiel, so dass doch wieder etwas Beruhigung reinkam.

Im letzten Viertel begann alles sehr gesetzt, aber in der 67. Min bekamen wir eine erneuten Freistoß zugesprochen den Jannik voll draufhielt, aber die Glanzparade des Gästekeepers war auch lehrbuchmäßig. Ein Freistoß für die Gäste in der 78. Min brachte keine weiter Gefahr, so dass zum pünktlichen Abpfiff alle mit den gezeigten Leistungen und dem erreichten Ergebnis zufrieden sein konnten. Das hat gepasst und lässt uns mit Vorfreude an die kommenden Aufgaben herangehen.

TG




44 Ansichten

FSV MARTINRODA e.V.

Heydaerstraße 25

98693 Martinroda

info@fsv-martinroda.de

  • Facebook
  • Instagram