C-Junioren - Eine Schwalbe macht noch keinen Sommer

… schon gar nicht Anfang Oktober.

Aber es war schon toll, was unsere C Junioren da am 04. Oktober in Sonneberg auf die im Werden begriffene, aber jetzt schon beeindruckende, Anlage zauberten.

Durch die Genesung von Justin positionell verändert, Robert rückte als hängende Spitze in die Feldformation, und von den Gegebenheiten unbeeindruckt, hieß es für die Jungs von der ersten Sekunde an "drauf, dran, drüber" - und im Gegensatz zu bisher gelang es ihnen, das Glück zu zwingen - so musste sich der Sonneberger Torhüter in den ersten fünf Minuten gleich zweimal geschlagen geben (Dustin, Robert). Schwierigkeiten beim Verschieben auf dem Feld - vor allem mangelnder Absprache geschuldet - führten dann zum Anschlusstreffer der Sonneberger, für den Ben Fritz aber postwendend die Antwort hatte. Dann verflachte das Spiel, man konnte meinen, die Jungs trauten der eigenen Kraft nicht. Schwarz-gelb wurde stärker und so fiel in der 20min der abermalige Anschlusstreffer. Jetzt wurde es hitzig und die Jungs hofften auf den baldigen Halbzeitpfiff.

Doch diesmal tat die Pause gut - eine wirklich gute Ansprache von Andi später, kamen die Jungs mit einem "Jetzt erst RECHT!" - zurück. Zwar versuchten die Jungs aus Sonneberg ihr Bestes, um gegen zuhalten, doch hier und heute war ihr Bestes nicht genug - Ben Fritz, Robert, Richard, Robert und schließlich nochmal Dustin schossen uns zum 8:2 und damit den ersten 3, längst höchst verdienten, Punkten.

Was sie wert sind, ob "der Knoten geplatzt" ist und der Sieg genug Rückenwind gibt - um die Hinrunde positiv zu gestalten, zeigt sich dann am Sonntag, wenn wir in unserem Sportpark Erfurt Nord empfangen, die einen intensiven Schlagabtausch gegen Helba mit 5:4 für sich entscheiden konnten.

Text: FS


51 Ansichten

FSV MARTINRODA e.V.

Heydaerstraße 25

98693 Martinroda

info@fsv-martinroda.de

  • Facebook
  • Instagram