Erste Mannschaft am Samstag mit Heimspiel gegen Saalfeld

Mit dem Sieg bei der Schott Elf in Jena hatte unser FSV einen Start nach Maß. So groß die Freude beim Auftaktsieg auch war, diesen richtig einzuordnen ist eine Sache, die in den Tagen danach bei der Spielanalyse im Fokus stand. Deshalb zählt der Leitsatz ,,Nach dem Spiel ist vor dem Spiel“ gerade für die Mannschaft um Spielertrainer Julius Benkenstein, der schon auf der Heimfahrt aus Jena seine Gedanken auf das nächste Spiel gegen den Aufsteiger aus Saalfeld richtete. Die tadelsfreie Leistung besonders in der Defensive muss unbedingt wiederholt werden, will man zumindest von der Papierform her seiner Favoritenrolle gerecht werden. Die Realität ist eine andere, wie man im Umfeld des gastgebenden FSV Martinroda weiß. In der Regel ist bei einem Abstieg der Abschied wichtiger Spieler nicht zu vermeiden. Dass der Verein noch immer nach Spielern Ausschau hält, ist bei der Qualität der zehn Abgänge weiterhin ein wichtiges Thema. Anders sieht das bei einem Aufstieg aus, so bei unseren Gästen, die als Zweitplatzierte hinter Schott Jena II das Aufstiegsrecht wahrnahmen und sich punktuell auf vier Positionen verstärken konnten.


Mit den Spielern aus der Vorwoche und dafür, dass Marc Andris wieder hinzu kommt, wird Benny Hertel wegen Urlaubs fehlen. Es bleibt dem Trainer nichts an Variationen. Er muss wohl fast identisch aufstellen. Unterstützt von zwei Akteuren aus der Zweiten Mannschaft und von einigen U 19-Spielern, muss das zweite Saisonspiel bestritten werden.

Als Mannschaft hat das Team letzte Woche einen guten Job gemacht – gerne noch einmal diese Leistung auf den Platz bringen. Unsere Gäste zum Auftakt gegen den anderen Oberligaabsteiger aus Arnstadt gefordert, konnte erst nach dem uneinholbar scheinenden 0-3 Rückstand die Scheu ablegen und noch auf 2-3 verkürzen. Aufgeben gibt es wohl nicht für die von Trainer Thomas Giering betreute Mannschaft. Deshalb Achtung, nicht die Fehler, die in einigen Spielen der Vorsaison zu sehen waren, wiederholen, was deshalb Konzentration bis zum Abpfiff verlangt.


Samstag 20.08.2022 um 15.00 Uhr wird das Heimspiel unseres gastgebenden FSV Martinroda gegen den FC Saalfeld angepfiffen. Schiedsrichter der Partie ist Sebastian Lorenzen, unterstützt von Kay Thieme und Leon M. Metz an den Linien.

Hoffen wir auf eine faire Partie, in dem der Bessere als Sieger das Spiel beendet.


Text: Krogel

Foto im Bild: Sport-Desk



98 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen