FSV Martinroda – Vorschau 22. Februar 2022

Der Spielplan in der Oberliga Süd des NOFV ist durch die bekannten Terminkoordinierungen für die Restsaison etwas in Schieflage geraten. Eigentlich mit einem spielfreien Wochenende, wurde die Partie gegen die Reserve der Zeissstädter erst auf vergangenen Samstag eingeschoben, musste dann aber coronabedingt auf den kommenden Dienstag verlegt werden. Das Spiel am letzten Wochenende gegen Arnstadt konnte weder punktemäßig noch den Ansprüchen genügen. Unsere Mannschaft hat mehr drauf, als sie es in diesem Spiel an den Tag gelegt hatte. Der Gegner ist tabellarisch auf Platz 5 zu finden und sollte schon deshalb als ein ganz anderes Kaliber betrachtet werden. Jena hat mehr als das Dreifache an Punkten (26) bei einem Torverhältnis von 28-21 gesammelt. Ihr treffsicherster Schütze ist aktuell Romarja Hajrulla mit zehn erzielten Toren. Immerhin sammelte unser FSV aus den letzten fünf Spielen ebenso sieben Punkte wie unser Gast. Letzte Woche feierten die Gäste einen unerwarteten 1-0 Sieg in Plauen, in einem Spiel, bei dem sie vor allem läuferisch und mit mannschaftlicher Geschlossenheit zu überzeugen wussten. Sogar die fast 20 -minütige Unterzahl überstanden sie schadlos. Im letzten Aufeinandertreffen trennte man sich im Sportpark nach Toren von Suliman und Prokopenko 1-1. Die derzeitige 3G-Regelung lässt personell wieder einiges zu. Nachdem Benny Hertel nach dreimonatiger Fußballpause letzte Woche kurz schnuppern durfte, ist es jedoch viel spannender, wem Trainer Robin Krüger nach den Leistungen der letzten Woche sein Vertrauen schenkt. Fast keiner im Team konnte nur annähernd an sein Leistungsvermögen heran reichen. Da ist Wiedergutmachung gefordert. Die gesamte Mannschaft sollte das Potential abrufen, was im Einzelnen miteinander Fußball spielen, laufen, kämpfen, Präzision mit dem Spielgerät und vor allem treffen bedeutet. Das Miteinander, den Blick für die Mitspieler, die richtigen Entscheidungen zu treffen, leicht gesagt, doch nur so geht es! Achtzehnter gegen Fünften, was interessiert die Papierform. Eine Überraschung würde der geschundenen FSV Seele guttun. Anpfiff der Begegnung ist am Dienstag, den 22.02.2022 um 19:00 Uhr.


Wünschen wir uns eine faire Begegnung mit positivem Ausgang für unsere Mannschaft.

Text: Krogel



130 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen