top of page

Testspiel BSG Chemie Kahla - FSV Martinroda 0-6 (0-2)

Nachdem wegen der Witterung und Personalmangel beim Gast auch letzte Woche das zweite geplante Testspiele nicht stattfinden konnte, war mit dem Spiel in Kahla beim Landesklassenvertreter doch noch kurzfristig ein Gegner gefunden. Auf dem Kunstrasenplatz des Uni-Geländes in Jena war dann der Thüringenligist die erwartet bessere Mannschaft. Das Ergebnis eine klare Sache, das durchaus an den vergebenen Möglichkeiten gemessen noch um einige Tore höher hätte ausfallen können (u.a. Flossmann, Suliman kurz vor Spielende). Neuzugang Hujdurovic, aus Plauen an den Veronikaberg gewechselt, harmonierte von Beginn an besonders mit Suliman und traf mit seinen beiden ersten Toren für den FSV nach schönen Spielzügen über das Zentrum mit überlegten Abschlüssen zum Halbzeitstand. Wichtiger als das Ergebnis sollte jedoch die Spielphilosophie im Vordergrund stehen. Mit dem zum Spiel angepassten Abwehrformationen, mal Dreier- als auch Viererkette, sollte über ein breites Mittelfeld der Ball als schnellstes Objekt zur Wirkung kommen. Über weite Strecken gelang dies recht ordentlich. Beim Punktspielauftakt gegen Weida, was auf Grund der Platzverhältnisse in Martinroda auf nächsten Samstag 15.00 Uhr nach Weida gedreht wurde, muss man auf andere Gegenwehr gefasst sein. Der Thüringenmeister der Vorsaison wird nur mit kompakter und zielorientierter Vorgehensweise zu knacken sein. Die Vorbereitung und die Abschlüsse zu den Toren drei und vier, wurden jeweils intelligent zu Ende gebracht. Mit schnellen Ballpassagen wurde die Kahlaer Abwehr ausgehebelt. Auffallend, die spielerische Suche nach Lösungen, was mit schnellem Umkehrspiel gepaart so einiges an Möglichkeiten hervorbrachte. Weis im Nachsetzen nach Torwartparade und Schleicher nach Kombi über das Zentrum trafen zum Endstand. Einzig zu bemängeln sind die vergebenen Möglichkeiten.


Kahla

Wolfram (46. Stimmer), Schlotter, Tikwe (46. Penthin), Gleu, Tänzer, Starkloff, Jahn, Frank, Schröter, Morirtz (66. Waleszak), Kacar


Martinroda Nicolai (46. Apel)- Monecke (46. C. Weis), Benkenstein, Müller, Meißner- Suliman, Floßman, Fischer (46. Schleicher), L. Weis (46. Oschmann)- Huidurovic (46. Metzmacher), Brömel

0-1, 0-2, 28., 43. Huidurovic, 0-3 59. Meissner , 0-4 61. Metzmacher , 0-5 C. Weis 73., 0-6 Schleicher 83.


SR Putzer


Text: Krogel, Foto: S. Ehrhardt




98 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

תגובות


bottom of page