Vorschau FSV Martinroda 21.-22.05 22

Geht doch…! Am letzten Wochenende zeigte unsere Mannschaft beim 3-0 Auswärtserfolg in Rudolstadt eine oberligataugliche Leistung. Trotz der Personalmisere brachten Trainer Robin Krüger und seine verbliebenen Männer seit langer Zeit wieder einmal positive Nachrichten für die arg geschundene Seele unseres Vereins. Also nach dem Spiel ist vor dem Spiel. Unser Blick geht auf den Vergleich mit Wacker Nordhausen, deren Team ebenso wie unseres um den Nichtabstieg kämpft.


Den Abstand auf drei Zähler zum Tabellensechszehnten, Inter Leipzig, zu verringern, wäre die optimale Fortsetzung der kleinen Erfolgswelle. Nicht, dass man noch Hoffnung auf den Klassenerhalt hätte, denn diese stirbt zwar immer zuletzt … aber es gibt sie immer wieder. Heute die Hausaufgaben machen und Inter Leipzig hätte nicht erwarteten Druck von unseren Ilm-Kreis-Kickern.


Schlimm, dass sich der rote Faden vom Verletzungspech nun mit dem zu erwartenden Ausfall von James Kevin Nahr noch dunkler färbt. Als ob da Mächte am Werk sind, die die kaum zu ertragende Situation an Ausfällen noch unlösbarer erscheinen lässt. Keine leichte Aufgabe für unseren Trainer, der jetzt Woche für Woche, eigentlich schon die gesamte Spielzeit, eine Mannschaft ohne sieben bis acht Stammkräfte aufs Feld schicken muss. 18. gegen 15., ein Duell zweier Mannschaften, die sich weit ab von ihrem Saisonziel in der Tabelle wiederfinden. Der FSV mit 28 Treffern um ein Tor besser, was hinten allerdings mit 62 Gegentoren das wahre Problem viel deutlicher erscheinen lässt.

Das 1-1 im Hinspiel nach Toren von Schwerdt und Hertel war eine enge Kiste. Eines der Spiele, wo unserer Mannschaft ein Dreier gutgetan hätte. Der 1-0 Sieg in der Vorsaison mit dem Siegtreffer von Hertel würde ja reichen. Da müssen wir schauen, wer vorn die Buden machen soll. Stürmer sind derzeit nicht verfügbar. Also, überrascht uns und den Verein und macht Unmögliches wahr. Der Saisonendspurt läuft, und zumindest für das Selbstvertrauen mit Blick auf die neue Saison wäre ein Erfolg in vielerlei Hinsicht Balsam für die Seele.


Samstag um 14.00 Uhr bittet Schiedsrichter Tarik El Hallag zum vorletzten Heimspiel der Oberligasaison 2021/22. Lasst es uns in positiver Erinnerung behalten. Auf ein faires Spiel von allen Beteiligten im Martinrodaer Sportpark.


Unsere 2. Mannschaft scheint derzeit auf einer großen Erfolgswelle zu schwimmen. Fünf Siege und eine Punkteteilung zuletzt, schreit nach Wiedergutmachung gegen Langewiesen am Sonntag für die Hinspiel-Niederlage. Anstoß ist um 16.00 Uhr


Text: Krogel



122 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen